Tricks der Verkäuferportale

Augen auf beim Immobilienverkauf!

Immobilie verkaufen? Schützen Sie sich!
So arbeiten Verkäuferportale!

Immobilienverkauf – Bauernfängerei – Die Verkäuferportale versprechen Höchstpreise, nicht verifizierbare Mehrerlöse und kostenlose, aber oft wertlose Wertermittlungen.

Immer mehr Portale werben im Internet um Kunden die Ihre Immobilie verkaufen wollen. Aufhänger des Angebotes ist meist eine kostenlose Wertermittlung für die zu verkaufende Immobilie.

Gelockt wird der potentielle Verkäufer zusätzlich mit Aussagen wie "verkaufen Sie Ihre Immobilie zum besten Preis," "wir vermitteln geprüfte Immobilienmakler" oder "erhalten Sie einen Betrag X, (zum Beispiel 25.000 € ) mehr für Ihre Immobilie."

Die Methode ist stets die gleiche – Sie werden beinahe spielerisch, unterlegt mit freundlichen Icons und großen Eingabefeldern nach den allgemeinen Eckdaten Ihrer Immobilie gefragt und sollen im Anschluss Ihre Kontaktdaten eingeben. Nach Eingabe Ihrer Daten werden Sie in der Regel telefonisch kontaktiert und ein in Ihrer Region tätiger Immobilienmakler wird Ihnen empfohlen.

Nur – wer wird Ihnen empfohlen?
Geprüfte Makler? Kennen Sie die Auswahlkriterien? Was genau steckt hinter der Aussage, wir verkaufen Ihre Immobilie zum besten Preis? Was ist die Basis für das Versprechen mehr für die Immobilie zu erlösen? Und was ist tatsächlich Gegenstand der „kostenlosen Wertermittlung“ – ein Verkehrswertgutachten oder eben nur eine Marktpreiseinschätzung des jeweils empfohlenen Immobilienmaklers, der schlimmstenfalls noch nicht einmal über eine einschlägige Ausbildung zur Ermittlung des Wertes einer Immobilie verfügt.

Die besagten Portale verfolgen wie jeder Marktteilnehmer wirtschaftliche Interessen. Sie wollen also Geld verdienen und arbeiten daher mit Immobilienmaklern zusammen, die bereit sind für die vermittelten Kontakte zu bezahlen.

Nun wird schnell klar, hier haben Sie keinesfalls eine Garantie auch wirklich den für Ihre Immobilie besten Makler empfohlen zu bekommen.

Gerade in der Regel etablierte und gut qualifizierte Immobilienmakler werden sich scheuen, Ihren Umsatz unnötigerweise mit bundesweit agierenden Portalen zu teilen. Eine Empfehlung dieser Portale schließt also regelmäßig die Immobilienmakler aus, die nicht bereit sind für die Dienste der Portale unangemessen zu bezahlen. Damit auch aber auch in der Folge vielleicht genau den Immobilienmakler, der unter objektiver Betrachtung der Beste für den Verkauf Ihre Immobilie wäre.

Unser Fazit:
natürlich gilt, auch ein blindes Huhn findet einmal ein Korn, aber in der Regel sind dieses Empfehlungen aus besagten Gründen sehr kritisch zu betrachten.

Wir raten dringend davor ab, den Portalen Ihre Daten Preis zu geben.
Informieren Sie sich selbst im Internet über die regionalen Immobilienanbieter. Achten Sie auf die Qualität der Bebilderung der Exposés, die Qualität der Texte, berufliche Qualifikation, Zugehörigkeit zu einem einschlägigen Berufsverband und auch auf die Bewertung die der einzelne Immobilienmakler von seinen bisherigen Kunden vorweisen kann.

Auch die einschlägigen Berufsverbände, wie der IVD helfen Ihnen sehr gerne bei der Auswahl des richtigen Immobilienmaklers weiter.

Summa summarum gilt, verlassen Sie sich auf Ihr eigenes Urteil und nicht auf Empfehlungen, die vorwiegend auf rein wirtschaftlichen Interessen des Empfehlungsgebers beruhen. Also Augen auf beim Immobilienverkauf!